Der Quasikristalljäger: Paul Steinhardt im Interview

Dieser verdammte Stein ließ sich einfach nicht finden. Mehr als 20 Jahre lang suchte Paul Steinhardt schon nach einem natürlichen Quasikristall. Was sollte er jetzt noch tun? Der Physiker entschied sich dazu, eine wissenschaftliche Arbeit über sein Scheitern zu veröffentlichen. Genau das brachte ihn mit dem Italiener Luca Bindi zusammen – und den Durchbruch. Ein Plädoyer für Wagemut und Durchhaltevermögen.

Quasikristalle haben faszinierende technische Eigenschaften. Aber sie im Labor herzustellen, ist kompliziert und teuer. Die Natur kann das einfacher und billiger, war Paul Steinhardt überzeugt – und so suchte er fortan nach einem natürlichen Quasikristall. Im Substanz-Video erzählt er von der wissenschaftlichen Veröffentlichung, mit der er sein Scheitern eingestand und die doch alles zum Positiven änderte.

Die ganze Geschichte hinter Steinhardts Jagd nach dem Quasikristall erzählt Lisa Grossman in Bis ans Ende der Welt.

Weitere Artikel: