Mit 500 Tonnen über das Eis

Eben war hier noch unberührte Eiswüste, plötzlich steht da eine Containerstadt – und ein gewaltiger Bohrer, der in eine urzeitliche Welt unter dem Gletschereis vordringen soll. Die WISSARD-Expedition war ein wissenschaftliches Großereignis. Und eine logistische Herausforderung, wie Projektleiter Slawek Tulaczyk im Substanz-Interview erzählt.

Wenn bei uns der Winter einbricht, herrscht in der Antarktis Hochsaison. Das WISSARD-Projekt ist nur eines der vielen Forschungsprojekte, die nur an diesem unwirtlichen Ort möglich sind – und auch nur an wenigen Wochen im Jahr. Polarforschung ist ein ein empfindliches System. Was passiert, wenn dieses System durch politische Querelen aus dem Takt kommt, davon handelt Karl Urbans große Geschichte “Eingebrochen”.